"Die Psychosynthese ist eine Psychologie der Seele. Sie verhilft dem Menschen, 

sich psychisch weiter zu entwickeln und sich seiner Selbstverwirklichung zu nähern. 

Sie dient also jenen, die sich weigern, als Sklaven ihrer Trugbilder oder äußerer 

Einflüsse zu leben. 

Sie ist eine Psychologie, für Menschen, die sich nicht weiter dem inneren Kräftespiel 

ihrer Psyche unterordnen wollen, sondern entschlossen sind Herr über ihr eigenes

Leben zu werden."                                                                                                                                                                                               Roberto Assagioli                                                                                         

Psychosynthese

Personale und Transpersonale Psychologie.


Der italienische Psychiater und Psychoanalytiker Roberto Assagioli (1888-1974) 

gründete, nach intensiver Beschäftigung mit der klassischen Psychoanalyse, seine psychologische Schule der Psychosynthese.

Über die tiefenpsychologische Fragestellung nach dem „Warum“ der individuellen Problematik, gilt die Aufmerksamkeit der autonomen Persönlichkeit 

Was will ich selbst wirklich? 

Wie führe ich das Leben, das zu mir passt und mir entspricht?

Im Unterschied zu klassischer Analyse, arbeitet Psychosynthese mehr mit kreativen Elementen wie Focussing, Gestaltung, Malerei,Ausdruck, Gestik, Lauten, 

und auch mit Ausdrücken der Seele: Träume,innere Bilder, Imagenationen und Symbole.


In der Psychosynthese geht es um eigene Entwicklung: in der Realität 

(das Personale), Erwachen seiner tiefen seelischen Identität, um Suche nach dem Sinn, der eigenen Bestimmung und Entfaltung des Menschen und seine kreative Potentiale (das Transpersonale).

Der menschliche Reifeprozess ist ein Vorgang fortschreitenden Erwachens von seelischer Identität. In diesem Prozess des Erwachens lernt man sich immer besser wahrzunehmen und man wird sich seines Selbstbewusster.Psychosynthese unterstützt die Signale der Psyche wahrzunehmen, aufzugreifen und zu gestalten.


Nicht (aus-)gelebte Energie setzt sich im Körper fest und zeigt sich dann als Störung 

oder Symptom. Psychosynthese ist eine prozess-,ressourcen- und wachstumsorientierte Psychologie, die auch in Konflikten uns Spannungen wertvolle Potentiale für Weiterentwicklung sieht. Dabei werden die Schwierigkeiten nicht als Schwächen gesehen,sondern als Bedürfnisse, die entdeckt und gelebt werden wollen.


Wichtig ist alle Kräfte einbeziehen. Den schwierigen Gefühlen und Empfindungen besondere Aufmerksamkeit schenken und die zu verstehen. 

In jeder Schwierigkeit ist auch eine Kompetenz.  


Ziel der Psychosynthese ist die Ganzheit des menschlichen Wesens zu wecken und den Menschen in seiner spirituellen Suche nach Sinn, Identität und der eigenen Bestimmung zu unterstützen.

Kosten: 60,- € pro Sitzung (60 Minuten) 


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile". 

 

Aristoteles